Kreisliga A – SVH I kontrolliert den FSC Eisbergen

Lokalderby! 0:0 beim SVH gegen FSC Eisbergen
Lokalderby! 0:0 beim SVH gegen FSC Eisbergen

Lokalderby! 0:0 beim SV Hausberge I gegen FSC Eisbergen

DAS IST KREISLIGA!

Bevor morgen ein ausführlicher Bericht erfolgt, fassen wir das Geschehen zwischen dem SVH I und dem FSC Eisbergen heute nur mit einem kurzem Foto zusammen:

In den Farben getrennt, in der Sache vereint!

Wahnsinn, dass es so läuft! 🙂

Ach ja, Ergebnis: 0:0

der FSC vergibt Elfer in in letzter Minute, der SVH pariert, und alle feiern.  Schöner kann Fussball nicht sein.

Quelle: Facebook

AH–Fahrt 2017 – Wir sind dann mal wieder weg!

Auf nach Büttenwarder!

Sie ziehen wieder Los, die alten Herren des SV Hausberge und brechen wieder
zu einer ihrer schon legendären AH-Fahrten auf.
Startschuss ist Samstag der 1.April um 9.00 Uhr am Rondell(Sportzentrum Süd)
Wieder einmal vollgestopft mit jeder Menge Kultur (Bus fahren,Frühstücken,Tanzen,Abendessen)
im Programm, soll gegen Mittag bereits das Ziel erreicht sein.
„FEDDERWARDERSIEL“

Wer kennt ihn nicht den Geheimfavoriten aller Vereinsfahrten.

Das Programm ist schnell erklärt: Ankommen, Aussteigen,Sammeln,Strandgang,Essen,Trinken,Tanzen,
dann alles gleichzeitig,irgendwie ins Bett gehen, Aufstehen, Frisch machen,Frühstücken,Cocktailbar,Einsteigen
Wegfahren,Ankommen,Aussteigen–àFertig!

So einfach kann feiern sein. Wieder über 40 verrückte U-100 unterwegs zum nächsten Abenteuer.
Schade eigentlich für alle die sich vor diesem Event immer drücken.

Wir sind sicher, auch dieses Jahr wir es wieder VOLL
VOLL GUT oder VOLL SCHEISSE

Aber wir machen was

Die Organisatoren

SV Hausberge holt den Titel der Ü32 Kreismeisterschaft

Spannung wie es sich die Bundesligisten nur wünschen würden, bot unsere Ü32 am gestrigen Sonntag den 29.01. auf der Kreismeisterschaft in Petershagen. Sie meisterten – im wahrsten Sinne des Wortes – alle Spiele außerordentlich überzeugend. Insbesondere die sehr effiziente und präzise Spielweise unseres Highscorers Karsten Schnäckel brachte ihm persönlich nicht nur den ersten Platz der Torjägerliste, sondern im Zusammenspiel mit dem zum „besten Feldspieler“ gekürten Tim Jüngling letztlich der gesamten Mannschaft den Kreismeisterschaftstitel ein. Coach Matthias Riechmann und auch alle mitgereisten Vereinskollegen waren sich einig. Jeder einzelne (s. Foto) hat heute über alle Spiele hinweg geliefert – bis zum Schluss. Ihnen allen gilt ein großes Danke Schön für einen hoch unterhaltsamen Sonntag. Gratulation!

der SVH Ü32 holt sich den Kreismeistertitel

der SVH Ü32 holt sich ganz souverän den Kreismeistertitel

Gruppe B
TUS Lahde/Quetzen – SVH …… 4:5
TuS Lohe – SVH …… 0:3
SVH – TuS Döhren …… 4:1
SVH – SV Kutenh.-Todtenh. ……5:2

1. Halbfinale
Oeynhausen – Quetzen …… 2:1

2. Halbfinale
Hausberge – Dützen …… 6:4

Endspiel
Oeynhausen – SVH …… 1:2


QUELLE: Mindener Tageblatt Nr. 26 vom 30.01.2017, Seite 30, Beitrag von Ulrich Kuballa

Neujahrsturniere SV Hausberge

Am kommenden Wochenende steht beim SV Hausberge feinster Budenzauber an!
An allen 3 Tagen erwarten wir viele bekannte Gesichter und hochkarätige Teams in unserer Sporthalle!

Hier eine kurze Übersicht:
06.01. um 18:30 Uhr: Ü50-Altherren-Turnier mit 6 Mannschaften
07.01. um 14:00 Uhr: Quali-Turnier mit 8 Mannschaften
08.01. um 13:30 Uhr: Final-Turnier mit 8 Mannschaften

Für das liebliche Wohl ist an allen 3 Tagen ausreichend gesorgt.

Wir freuen uns jetzt schon über jeden Besucher und viele spannende, vorallem faire, Spiele!

 

 

neue SVH-ARENA eröffnet

Der Kunstrasen ist nun seit einigen Monaten fertig. Viele Mitglieder des SV Hausberge, aber auch die Jugend der Spielgemeinschaft Holzh.-Hausberge kommen nun regelmäßig in den Genuß unserer neuen kleinen „SVH Arena“. Die Fussballsparte freut sich den Mitgliedern neben dem Bergsportplatz und der großen Sporthalle mit dem neuen Kunstrasenplatz eine weitere Alternative anbieten zu können. Dank des unnachgiebigen Einsatzes sämtlicher Vorstandsmitglieder, die sich in unzähligen Sitzungen stetig von einem Baufortschritt zum nächsten diskutieren mussten, aber auch aufgrund der breiten Unterstützung unserer Sponsoren und der Hilfe aus den eigenen Vereinsreihen, in denen viele Kompetenzen für die Umsetzung des Projekt zu finden waren, ist es gelungen das Projekt „Kunstrasenplatz“ nahezu nach Plan zum Abschluss zu bringen. Wir werden nicht müde allen, die mitgewirkt haben, DANKE zu sagen und freuen uns auf eine tolle Saison mit vielen spannenden und sportlichen Begegnungen.

Hier nochmal einige der letzten Aufnahmen:


Warning: getimagesize(): corrupt JPEG data: 170 extraneous bytes before marker in /homepages/19/d21182496/htdocs/sv-hausberge/Wordpress/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/nextgen_data/package.module.nextgen_data.php on line 913

Warning: getimagesize(): corrupt JPEG data: 170 extraneous bytes before marker in /homepages/19/d21182496/htdocs/sv-hausberge/Wordpress/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/nextgen_data/package.module.nextgen_data.php on line 913

Großen Dank an die Sponsoren

Der SV Hausberge bedankt sich bei allen Sponsoren für Ihre Unterstützung!!!

Ein großer Dank geht an die vielen Sponsoren des SV Hausberge. Eine vollständige Übersicht aller Sponsoren ist >>> hier <<< zu finden.

Durch Ihre Bereitschaft ermöglichen Sie, dass Kindern und Jugendlichen zusammen mit ihren Freunden beim SV Hausberge ein breites Spektrum an Sport vermittelt werden kann.

Bereits im jungen Alter werden sie mit Spiel und Spaß zu Leistungen motiviert, die heutzutage in der Freizeit dieser Zielgruppe oft nur noch selten bis nie abgerufen werden. Auf diese Weise unterstützen Sie Kinder und Jugendliche auf sportlichem Wege das Selbstbewusstsein und insbesondere die Teamfähigkeit zu prägen und so mit unter ihre Persönlichkeiten zu formen. Sie als Sponsor sind damit Teil einer positiven Entwicklung, die ohne Ihre Art der Förderung nicht möglich wäre. Hier für sagen wir: „VIELEN DANK„.

Aber selbstverständlich nutzen nicht nur die Kinder und Jugendlichen dieses Angebot beim SV Hausberge. Auch sämtliche Altersklassen darüber hinaus kämpfen Woche für Woche bspw. in der ersten und zweiten Mannschaft in der Kreisliga der Fussballsparte in aufregenden und manchmal nervenaufreibenden Partien regelmäßig um Ruf und Punkte – selbstverständlich mit Ihren Trikots und Trainingsanzügen. Hier für sagen wir: „VIELEN DANK„.

Aber auch etliche Altherren von Ü30 bis Ü50 finden sich regelmäßig auf dem abgekreideten Rasen zusammen um ihre Kondition zu festigen oder einfach nur nach einem gemeinsamen Fussballtraining ausgepowert den geselligen Abend unter Freunden im Sportheim zu erleben. All das machen Sie möglich und für all das sagen wir: VIELEN DANK„.

Sie sind herzlich eingeladen diese Freude mit uns zu teilen. Kommen Sie gerne vorbei und erleben Sie mit uns spannende Spiele um Tabellenplätze und Liga-Punkte (siehe +++ nächste Spiele +++).

Wir sagen Danke und hoffen, dass Sie Ihren Einsatz angemessen gewürdigt wissen. Wir freuen uns auf noch viele weitere Jahre der Partnerschaft.

Ihr SV-Hausberge.

Kreisliga A, 11. Spieltag: Tief durchatmen!

Schwere Kost bei 2. Sieg in Folge!

Die 1. Mannschaft des SV Hausberge konnte im Duell der Teams mit vielen Gegentoren einen ganz wichtigen Sieg einfahren und somit den Auswärtserfolg bei FC Bad Oeynhausen vergolden. Doch dieser 3er war hart erkämpft, etwas glücklich, teuer bezahlt und vorallem nicht überzeugend.

svh_svwl

Das Spiel begann denkbar schlecht. Bereits nach 7 Minuten konnte Bastian Rekate einen langen Ball der Letelner nicht verarbeiten und der Gäste-Stürmer Justewitz konnte frei auf das Gehäuse vom neuen Hausberger Keeper Christian Bartels zulaufen. Überlegt schob er ins kurze Eck zur Führung ein.

Danach sahen die Zuschauer ein ganz schwaches A-Liga-Spiel. Leteln musste nichts machen und die Spieler des SVH wollten bzw. konnten nicht. So plätscherte das Spiel mehr oder weniger vor sich hin. Trotzdem hätten die Gäste durchaus auf 2:0 erhöhen können, doch dieses Mal scheiterte Justewitz am sicheren Rückhalt Bartels.
Kurz vor der Pause hatte Julian Ali die einzig nennenswerte Torchance für die Gastgeber, doch er setzte den Ball freistehend aus 5 Metern über den Querbalken.

In der Halbzeitpause gab es ein Donnerwetter vom neuen Hausberger Trainer Marcel Wallbaum, die ihre Wirkung scheinbar nicht verfehlt hatte, denn bereits nach 3 Minuten konnte der SVH ausgleichen.
Eine scharf getretene Ecke von Patrick Wolff landete auf dem Kopf von Bastian Rekate und Julian Ali stocherte den Ball aus abseitsverdächtiger Position über die Linie.
Die Gastgeber zeigten sich jetzt kämpferisch verbessert und legten mehr Engagement und Wille an den Tag. Allerdings war es spielerisch immernoch eine sehr schwache Begegnung, die von vielen haarsträubenden Abspielfehlern sowie Ballan- und mitnahmen geprägt war.
Torchancen gab es trotzdem: Die Beste hatte kurz nach dem Ausgleich „Guido“ Omeirat nach der besten Kombination des Spiels, doch sein Schuss aus 8 Metern konnte im letzten Moment von der Linie gekratzt werden.

So musste in der 68. Minute erneut ein Eckball zum Erfolg führen. Wieder verlängerte Bastian Rekate eine von Patti Wolff getretene Ecke per Kopf und Serdan Ibisi murmelte den Ball aus 6 Metern über die Linie.

In der Schlussphase hätte der SVH durchaus noch 1-2 Tore erzielen können, allerdings war die Unsicherheit im Aufbau immernoch so groß, dass man mit etwas Pech auch noch den Ausgleich hätte fressen können.

2 Spiele = 6 Punkte… das nehmen wir erstmal so mit! Aber es kommt noch sehr sehr viel Arbeit auf Marcel Wallbaum und sein Team zu!

Kommenden Sonntag geht’s in Wulferdingsen weiter!

Die Tore zum Spiel gibt’s >>> hier <<<:

1 2 3 40